Vorbereitung - Don't stop

Direkt zum Seiteninhalt

Vorbereitung

Motorrad-Reisen > Indien Nepal Bhutan 2019 > Vorbereitung


Es ist wieder einmal soweit. Ich bin am vorbereiten für mein nächstes Abenteuer, nähmlich Indien, Nepal, Buthan usw.

Auf meiner Rückreise von der Seidenstrasse im 2017 habe ich DJ und DEBU aus Indien kennengelernt. Das erste Mal habe ich sie in Erenhot bei der Ausreise aus China in die Mongolei kennengelernt. Eigentlich wollten wir uns nach der Grenze nochmals treffen, doch da meine Ausreise aus China erheblich länger gedauert hatte, als bei Ihnen haben wir uns dan wieder verloren. In Russlands Sibirien bin ich dann zufällig an einer Tankstelle vorbei gefahren, wo ich die Beiden wiedergesehen habe. Wir beschlossen, dass wir zusammen die Reise fortführen werden. In St. Petersburg trennten sich dann unsere Wege. DJ & DEBU fuhren weiter nach Estland und ich fuhr weiter hoch nach Finnland nach Helsinki, wo ich mich mit Melanie verabredet hatte. DJ hatte Probleme bei der Einreise nach Europa, da er den originalen Fahrzeugausweis in Indien vergessen hatte. Er musste zuerst wieder nach Indien fliegen um diesen Ausweis zu holen und damit verzögerte sich damit die Einreise nach Europa. Ich versprach Ihnen damals in St. Petersburg, dass ich sie im Jahr 2019 in Indien besuchen werde. Etwa einen Monat nachdem ich bereits wieder bei mir zu hause war besuchten mich DJ und DEBU bei mir zu Hause in Appenzell. Wir verbrachten zwei schöne Tage an meinem Wohnort. Am dritten Tag begleitete ich Sie noch bis zum San Bernardino-Pass wo ich mich wiederum mit dem Versprechen verabschiedet habe, dass ich Sie im 2019 in Indien besuchen werde.

Sie haben mir natürlich über Indien viel erzählt. Soviel, dass ich nicht in den Süden fahren solle, sondern nur den Norden Indiens besuchen soll. Erstens sei es viel zu heiss in Südindien und zweitens wäre der Norden mit seinem  Himalaya -Gebirge wunderschön. Dazu haben sie mir gesagt, dass im Kaschmir-Gebirge der Höchste Pass welcher weltweit mit dem Motorrad befahren werden kann steht, nähmlich der Khardung la Pass (5606 MüM) und sie mit mir gerne diesen Pass befahren möchten. Der ist im Ladakh-Gebirge. Anschliessend würden wir dann weiterfahren nach Bhutan und eventuell auch nach Nepal usw.

Reiseverlauf (Planung)
Da ich nächstes Jahr viel mehr Zeit habe, lasse ich das Ende dieses Trips bewusst offen. Es besteht dann auch die Möglichkeit, dass ich das Motorrad weiter nach Indonesien schicke und von dort auch weiter gehe nach Australien. Dies ist aber noch völlig offen.

Es wird auch dieses Mal so sein, dass mich Melanie begleiten wird. Was mich natürlich besonders freut. Es kann gut sein, dass wir nicht alle Trips zusammen machen werden. Sie wird ab und zu wieder nach Hause fliegen und eine Pause einlegen. Es kann auch sein, dass auch ich Mal wieder eine Pause machen werde und ebenfalls in die Schweiz zurückfliege.

Länder
Indien, Nepal, Bhutan usw. das ist noch offen.

Visas
Für folgende Länder muss ein Visa beantragt werden:
Sicher ist Indien und Bhutan. Für Nepal könne man an der Grenze das Visum beantragen, so meine erste Information.

Das Einholen der Visas werde ich wiederum bei Globetrotter in Bern machen. Für die Seidenstrasse haben sie mir diese auch eingeholt und es hat alles hervorragend geklappt.

Carnet
Für Indien muss ich ein Carnet de passage abschliessen. Das ist die Hinterlegung als Depot der anfallenden Zollgebühr für das Motorrad. Die Höhe richtet sich nach dem Wert des Motorrads. Bis auf wenige Franken bekomme ich den hinterlegten Betrag wieder zurück. Vorausgesetzt, dass ich bei der Ausreise aus Indien, das Formular ordnungsgerecht gestempelt und visiert habe.

Finanzen
Etwa einen Monat vor der geplanten Abreise muss ich mich nun noch um die Finanzen kümmern. Ich werde zur Hauptsache US-Dollar in kleinen Scheinen und Euro ebenfalls in kleinen Scheinen mit mir führen. Gleichzeitig habe ich eine VISA-Karte und eine Travel-Cash-Karte in US-Dollar. Die EC-Karte wird mir wahrscheinlich nicht viel nützen.






Zurück zum Seiteninhalt