Vorbereitung Südamerika 215 - Don't stop

Direkt zum Seiteninhalt

Vorbereitung Südamerika 215

Motorrad-Reisen > Südamerika 2015

Vorbereitung für unseren Südamerika-Trip 2015

Transport (Stand 13.11.2014)
Nach mehreren Telefonaten und Rechere im Internet haben wir uns entschlossen, das Motorrad wiederum mit dem Flugzeug nach Buenos Aires zu transportieren. Es ist zwar nicht ganz billig, dafür können wir uns darauf verlassen, dass das Motorrad am Dienstag, den 27. Januar 2015 in Buenos Aires auf dem Cargo-Gelände des Internationalen Flughafen von Buenos Aires stehen wird. Als ich vor 2 Jahren mein Motorrad von Buenos Aires nach Zürich fliegen liess hat das total 1 700 US-Dollar gekostet. Dazu kamen noch eine Palettengebühr von 200 US-Dollar und damit hatte es sich. Ich durfte das Motorrad auf die Palette stellen und dann wurde das ganz mit einer Folie verpackt. Von Zürich nach Buenos Aires geht das nicht. Man muss das Motorrad in eine Kiste verpacken, welche von der Lufthansa zur Verfügung gestellt wird und entsprechend konform bzw. zertificiert ist.

Stand 22. Januar 2015
Ich habe heute mit einem Transporter-Bus meinen Töff nach Zürich auf den Flughafen gebracht. Alles war vorbereitet. Die Kiste stand bereit und wir konnten ohne zu zögern das Töffli auf die Palette stellen und mit den mitgebrachten Halte-Seilen verzurren, bis er richtig Stand. Paul Gadosch hat das natürlich alles kontrolliert und hat noch den letzten Schliff gegeben bis wir eine halbe Stunde später zufrieden vor dem Töffli standen und die Steiten-Wände montieren konnten. Paulchen war sehr beeindruckt wie das vonstatten ging. Anschliessend war nur noch Schreibkram etc.

Unsere Flüge sind jetzt gebucht (Stand 13. 11.2014)
Über Ebookers habe ich nun auch unsere Flüge gebucht. Wir haben einen Stop in Madrid und fliegen am 26. Januar ab Zürich um 12.30 Uhr. Ankunft in Buenos Aires ist dann am 27. Januar 2015 um 05.00 Uhr.

Impfen (Stand 13.11.2014)
Melanie hat Ihre Impfungen auch bald hinter sich. Sie muss nur noch die Gelbfieber-Impfung machen. Ich muss keine mehr machen, denn ich habe die Prozedur vor 2 Jahren über mich ergehen lassen.

Spanisch-Kurs (Stand 13.11.2014)
Das war ja bei meinem letzten Trip im 2012 mein grosses Manko. Deshalb gehen wir zusammen seit dem 9. November 2014 zu einen speziellen Traveler-Spanisch-Kurs nach St. Gallen. Jeweils am Sonntag von 9 - 12 Uhr. Wir sind nur zu Viert! Man könnte sagen, dass das ein Privat-Kurs ist. Die Lehrerin stammt aus Kolumbien und ist in Bogota aufgewachsen. Die Stunden verfliegen im "nu" und die Lehrerin in ist Super-Cool. Wir haben das Gefühl als hätten wir einen richtigen Glückgriff gemacht. Der Kurs dauert bis am 18. Januar 2015 und geht mit unseren Reisedaten perfekt auf.

Gepäck (Stand 13.11.2014)
Haben wir Platz für alles was wir brauchen? Das war die grosse Frage. Nun, wir haben Platz! Wir haben zusammen alle unsere Kleider und anderen Utensilen gepackt und haben alles auf dem Motorrad so platziert, wie wenn wir auf der Reise wären. Wir haben sogar noch ein bisschen Reserve, doch dass habe ich natürlich Melanie nicht gesagt, ansonsten nimmt sie diesen sofort in Beschlag!!! Vorausgegangen war natürlich die Erarbeitung unserer Packliste. Ich konnte meine Packliste von 2012 hervornehmen, welche sehr gut funktionierte. Für das Werkzeug habe ich einen zusätzlichen Koffer angeschafft, welcher perfekt neben dem Hinterrad plaziert ist.

Stickers (Stand 26.12.2014)
Auf meiner Panam-Reise 2012 habe ich leider keine Stickers drucken lassen, da ich das Gefühl hatte, dass ich sowas nicht brauche. An den Grenzen habe ich sehr viele gesehen, welche von Reisenden an die verrücktesten Orte geklebt wurden. Ja, ich wurde sogar von den Grenzbeamten gefragt, ob ich denn keine Stickers habe, ich könne mich auch an Ihren Scheiben verewigen. Nun, dieses Mal habe ich drucken lassen. 100 Stück. Ich gehe davon aus, dass diese ausrreichend sein werden.

Medikamente
Schmerztabletten, Fiebersenker, Pflaster, Verbandszeug usw. Zusätzlich nehmen wir ein allgemeines Antibiotikum mit. Bei meiner letzten Reise hatte ich einmal sehr starke Bauchschmerzen. Irgendetwas hatte ich damals aufgelesen und es war äusserst unangenehm bzw. schmerzhaft. Ich möchte dieses Mal einfach gewabnet sein.

GPS und Karten
Ich habe einzelne Länder-Karten gekauft. Uruguay, Paraguay, Bolivien, Chile und Argentinien. Karten kann man in den betreffenden Länder fast nicht kaufen. Man fährt viel besser, wenn man diese hier in Europa kauft. Auf dem GPS lade ich die Garmin-Südamerika-Karte. Bolivien und Peru sind auf dem Garmin-Südamerika-Karte nicht vorhanden. Für diese Länder habe ich jeweils eine Open Source-Karte geladen, welche nicht schlecht sind. Sicher ist es besser, als wenn man gar kein GPS hat.

Motorrad-Versicherung
Ich versuche über German von Guntern, welcher ich im 2012 in Argentinen kennengelernt hatte, eine Versicherung abzuschliessen. Er hatte damals für mich auch die Versicherung gemacht. Diese ist dann für Argentien und Chile gültig. In den anderen Länder werde ich jeweils beim Grenzübergang eine entsprechende Versicherung abschliessen, sofern eine benötigt wird.

Stand 22. Janaur 2015
Der Kontakt mit German hat hervorragend geklappt. Er hat für uns die Versicherung gemacht und hat mir die Police per E-Mail zugeschickt. Wir sind jetzt für alle Länder, welche an Argentinien angrenzen ebenfalls mitversichert. Wir werden Ihn dann in der ersten Hälfte der Reise in Tucumann San Miguel besuchen. Ich freue mich sehr, Ihn wieder zu sehen.

Versicherung (Persönlich)
Für die Unfall-Versicherung muss ich nur für einen zusätzlichen Monat abschliessen. In der Schweiz haben wir eine 30-tägige Unfall-Nachdeckung, wenn man in einem festen Arbeitsverhältnis war. Über die Krankenkasse sind wir gut versichert. REGA und TCS-ETI-Schutzbrief Weltweit ist ein absolutes muss


Zurück zum Seiteninhalt